Waldwiese am See; Bild: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz
Ihr vierbeiniger Freund ist für immer von Ihnen gegangen. Wir geben Ihrem Tier eine würdevolle Ruhestätte.; Bild: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz

Die Gemeinde Freilingen im Forstamt Hachenburg bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr verstorbenes Haustier auf einer idyllischen Waldwiese zu bestatten.

Wir betreiben einen genehmigten Tierfriedhof in der herrlichen Landschaft der Westerwälder Seenplatte. Heimtiere oder deren Asche in verrottbaren Urnen können bei uns also legal und nach den verterinäramtlichen Vorgaben beigesetzt werden.

Wir stellen die Grabstätte zur Verfügung, begraben Ihr Tier fachgerecht und pflanzen einen Baum auf das Grab. Sie können unter verschiedenen Baumarten wählen. Wir garantieren Ihnen, dass der Baum mindestens 20 Jahre stehen bleibt oder bei Ausfall ersetzt wird. Schließlich stellen wir ein Holzschild auf das Grab, auf das der Name des Tieres und auf Wunsch das Sterbedatum eingebrannt wird.

Das Faltblatt des Abschiedswaldes Freilingen können Sie hier herunterladen.; Bild: KOMMA
Das Faltblatt des Abschiedswaldes Freilingen können Sie hier herunterladen.; Bild: KOMMA

Alle anfallenden Arbeiten führen wir für Sie aus, sofern Sie das wünschen. Sie können sich aber gern auch selbst an der Beisetzung beteiligen. Sie zahlen einmalig die anfallenden Kosten, in denen alles enthalten ist. 

Sie bringen Ihr Tier nach vorheriger Terminabsprache zum ABSCHIEDSWALD. Wir schließen einen Vertrag mit Ihnen, in dem alle Einzelheiten geregelt sind. So müssen sie uns zum Beispiel versichern, dass Ihr Tier nicht an einer Seuche oder anzeigepflichtigen Krankheit gestorben ist. Sie verpflichten sich auch, keinerlei Grabschmuck anzubringen, vor allen keine Einfassungen, Grabsteine, religiöse Symbole oder ähnliches. Der Einklang mit der Natur soll gewahrt bleiben. 

Sie können Sie können den ABSCHIEDSWALD jederzeit besuchen. Er ist gut erreichbar.

Kosten

Die Kosten belaufen sich je nach Größe Ihres Tieres auf 50,- Euro (Kleintiere) bis 250,- Euro (Großer Hund). Eine Urnenbeisetzung kostet 100,- Euro.
Die Kosten fallen einmalig an.

Im Preis enthalten sind:

  • Gestellung der Grabstätte
  • Begraben des Tieres beziehungsweise der Urne
  • Gestellung und Pflanzung eines Baumes (Sie können unter verschiedener Baumarten auswählen)
  • Garantie, dass der Baum mindestens 20 Jahre stehen bleibt oder bei Ausfall ersetzt wird
  • Brennen und Anbringen eines Holzschildes mit Namen und Todestag des Tieres
  • Betretungsrecht und Fahrerlaubnis bei Tageslicht

Sie können sich gerne an den anfallenden Arbeiten beteiligen, um so vielleicht aktiv von Ihrem Tier Abschied zu nehmen. Die Kosten bleiben allerdings gleich.

Anfahrt

Anfahrtsskizze; Bild: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz
Anfahrtsskizze; Bild: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz

Der ABSCHIEDSWALD liegt im Bereich der Westerwälder Seenplatte, zwischen Hachenburg und Selters in der Nähe der Ortschaft Freilingen. Die Zufahrt erfolgt über die Landstraße 303 von Freilingen nach Dreifelden. Die Einfahrt ist ausgeschildert.

Kontakt

Förster Roger Koch
Forstamt Hachenburg
Tannenweg 4
56244 Freilingen
Telefon: 02666/ 297
Mobil: 01522/ 885 140 8
E-Mail-Kontakt

oder

Bürgermeister Thomas Kloft
Hohe Straße 7
56244 Freilingen
Telefon: 02666-320

Menü